Home » News » Gefahrenquelle: Fußgänger im Dunkeln

Gefahrenquelle: Fußgänger im Dunkeln

Immer mehr Radfahrer vertrauen auf reflektierende Westen

Immer mehr Radfahrer vertrauen auf reflektierende Westen

Die Tage werden kürzer,da es später hell und früher dunkel wird. Entsprechend große Vorsicht ist in diesen dunklen Jahreszeiten auf unseren Straßen geboten. Doch nicht nur Autofahrer sollten sich umsichtig verhalten, sondern auch, bzw. insbesondere Fußgänger und Fahrradfahrer.

Sichtbarkeit in der Dunkelheit

Denn wie nun eine Umfrage von 3M für die Marke Scotchlite ergab, kleiden sich lediglich 6,1 Prozent von 1000 Befragten regelmäßig reflektierende Kleidung, wenn sie sich in der Dunkelheit bewegen. Dazu kommen immerhin 38,6 Prozent, die die gelegentlich tun. Diese Umfrage lässt allerdings den wenig beruhigenden Umkehrschluss zu, dass mehr als die Hälfte der deutschen Fußgänger in der Dunkelheit kaum zu sehen ist und damit sich und Andere gewissen Gefahren aussetzt. Wenig überraschend dabei ist wohl die Tatsache, dass reflektierende Kleidung vor allen Dingen bei der älteren Generation keinen große Verbreitung findet. Lediglich ein Drittel der 55- bis 64-jährigen gibt an, gelegentlich sicherheitsorientierte Kleidung anzuziehen. Besonders in städtischen Regionen ist dieser Sicherheitsgedanke bei Fußgängern weniger vorhanden. Berliner und Hamburger beispielsweise tragen zu weniger als 34 Prozent reflektierende Kleidung. Anders als in eher ländlichen Regionen, dort sind es immerhin die Hälfte der Bevölkerung, die sich durch Reflexmaterial für Autofahrer sichtbar macht.

Beleuchtung manchmal trügerisch

Doch genau dieses Denken, dass es in der beleuchteten Stadt sowieso hell und damit ungefährlicher sei, ist ein Trugschluss, wie Simon Höhner, Geschäftsführer der Düsseldorfer Verkehrswacht erläutert: „Überall dort, wo viele Lichter sind, müssen Verkehrsteilnehmer besonders auf eine gute Sichtbarkeit achten, damit sie bei all den Lichtern überhaupt wahrgenommen werden.“ Dies hat sich wohl inzwischen wenigstens zu Radfahrern herumgesprochen. Über 70 Prozent der Biker nutzt in irgendeiner Form Reflexmaterial, um in der Dunkelheit auf sich Aufmerksam zu machen. Wer also zu allen Jahreszeiten sicher unterwegs sein und niemanden im Straßenverkehr gefährden möchte, sollte sich reflektierende Kleidung oder Accessoires zulegen, es lohnt sich auf jeden Fall.

Bilderrechte: © fusolino – Fotolia.com

« »

Kommentar veröffentlichen